Service

Der Tag der Deutschen Einheit 2018 ist ein Fest von vielen für alle! Damit für alle Besucherinnen und Besucher ein reibungsloser Ablauf garantiert werden kann, bitten wir unsere Hinweise zu beachten. Hier finden Sie alle nützlichen Informationen auf einen Blick – von Anfahrt, über Informationen für Anrainer, FAQs und weitere nützliche Hinweise.

Festgelände

Nützliche Hinweise

Der Tag der Deutschen Einheit 2018 ist ein Fest von vielen für alle! Damit für alle Besucherinnen und Besucher ein reibungsloser Ablauf  garantiert werden kann, bitten wir folgende Hinweise zu beachten.

ÖFFNUNGSZEITEN

1.10.2018  14–24 Uhr

2.10.2018  11–24 Uhr

3.10.2018  11–24 Uhr

Einlass zum Fest ist bis 23 Uhr möglich

Die einzelnen Themenbereiche schließen um 20 Uhr. Der Bereich Kinder & Familie bereits um 18 Uhr) // Die Präsentationen der Institutionen und Partner in den anderen Bereichen schließen um 20 Uhr, ausgenommen ist der Bereich Bund &
Länder, der in Gänze bis 24 Uhr geöffnet hat. Bühnen, Tanz-Zelt und rbb-Campus sind am 2. & 3.Oktober auch nach 20 Uhr geöffnet, das gastronomische Angebot täglich bis 24 Uhr.

ANREISE & EINGANG

Bitte nutzen Sie zur Anreise den öffentlichen Nahverkehr.

Die vier Eingänge sind: vom Hauptbahnhof (Ausgang Washingtonplatz) kommend die Otto-von-BismarckAllee, vom Potsdamer Platz kommend an der Ecke Ebertstraße / Behrenstraße, von Unter den Linden kommend an der Ecke Ebertstraße / Dorotheenstraße und westlich auf der Straße des 17. Juni von der Siegessäule kommend.

Fahrräder, Skateboards, Segways udgl. sind auf dem Veranstaltungsgelände nicht gestattet.

Durch Taschen- und Personenkontrollen kann es in den Eingangsbereichen eventuell zu Wartezeiten kommen.

Falls die maximal zulässige Personenanzahl auf dem Veranstaltungsgelände erreicht sein sollte, erfolgt in dieser Zeit kein Zutritt zum Veranstaltungsgelände.

Gepäck & Mitnahme von Gegenständen

Große Rucksäcke und Taschen, dürfen nicht mit auf das Veranstaltungsgelände genommen werden. Vor Ort besteht keine Möglichkeit zur Aufbewahrung von Gegenständen.

Bitte lassen Sie ihre persönlichen Gegenstände nicht unbeaufsichtigt auf dem Veranstaltungsgelände stehen.

Pro Person dürfen nichtalkoholische Getränke bis 0, 5 Liter in Tetra-Pak oder PET mitgeführt werden. Das Mitbringen von Speisen ist nur in Kleinstmengen gestattet.

Fahrräder, Skateboards, Segway und ähnliche Fortbewegungsmittel sind auf dem Veranstaltungsgelände nicht gestattet. Auch Haustiere sind nicht erlaubt. Bitte lassen Sie großen Stockschirme und Selfie-Sticks, jegliche Glasbehältnisse (z.B. Parfümflaschen) sowie Sprühgegenstände (z.B. Deo) zuhause. Gehhilfen, Rollstühle, Kinderwagen etc. sind auf dem Festgelände erlaubt.

Blinden- und Begleithunde dürfen natürlich mit auf das Festgelände genommen werden.

Sperrungen

Ab Samstag, 22.09.2018, 06:00 Uhr, ist die Straße des 17. Juni (Tiergarten) zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor sowie die Ebertstraße zwischen Dorotheenstraße und Behrenstraße für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Von den Sperrungen sind ab dem 28.09. auch die Otto-von-Bismarck-Alle, die Scheidemannstraße, die Moltkebrücke, die Kronprinzenbrücke, die Yitzhak-Rabin-Straße, die Wilhelmstraße betroffen sowie die John-Foster-Dulles-Allee. Die Sperrungen dauern bis Montag, 08.10.2018, ca. 06:00 Uhr, an. Für den Fußgängerverkehr sind diese Bereiche vom 30.09., 08:00 Uhr bis zum 05.10. 06:00 Uhr gesperrt, während der Öffnungszeiten können die Straßen des Festgeländes natürlich durchlaufen werden. Aufgrund eines Staatsbesuches kann es vom 28.09. – 29.09. darüber hinaus zu unvorhergesehenen und starken Einschränkungen kommen.

GENERELLE INFORMATIONEN

Kindern unter 12 Jahren ist der Zutritt zum Festgelände nur in Begleitung Erwachsener gestattet.

Auf dem gesamten Festgelände wird es natürlich ausreichend Toiletten geben. In den barrierefreien Toiletten gibt es zudem Wickeltische.

Haustiere sind auf dem Veranstaltungsgelände nicht gestattet (Blinden- und Begleithunde ausgenommen).

Geldautomaten der Berliner Sparkasse sind vor Ort vorhanden (siehe Lageplan).

Auf dem Veranstaltungsgelände werden Bild- und Tonaufnahmen produziert. Mit dem Betreten des Veranstaltungsgeländes erklären Sie sich einverstanden, dass von Ihnen entstandene Aufnahmen genutzt werden dürfen.

Das Mitführen von Waffen, Pyrotechnik und anderen gefährlichen Gegenständen sowie verbotener Substanzen ist nicht erlaubt.

Personen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, ist der Zugang zum Festgelände untersagt.

Verhaltensweisen, die Personen gefährden, diskriminieren oder in anderer Form schädigen, führen zu unmittelbarem Platzverbot!

Der Hausordnung und den Anweisungen des Veranstalters, der Kulturprojekte Berlin GmbH, ist Folge zu leisten.

Haben Sie etwas verloren? Sprechen Sie unsere Volunteers vor Ort an oder kontaktieren Sie uns per Mail: tde2018@kulturprojekte.berlin

FAQ

Was feiern wir beim Tag der Deutschen Einheit?

Vom 1. bis zum 3. Oktober 2018 lädt Berlin rund um das Brandenburger Tor und den Reichstag im Rahmen seiner Bundesratspräsidentschaft zu einem Fest der Demokratie, Vielfalt und Freiheit ein. Verortet an den historischen Schauplätzen der deutschen Teilung und Einheit bekommen die Besucherinnen und Besucher auf dem weitläufigen Festgelände die Möglichkeit zu einer spannenden Entdeckungsreise. Berlin nimmt dabei die eigene Geschichte zum Anlass, den Stand der Einheit zu beleuchten und Ideen für die Zukunft zu präsentieren. Hunderte Partner und ein einmaliges Programm spiegeln den kreativen und toleranten Charakter der Hauptstadt authentisch wider. Kulturell wird die Bandbreite von Ausstellungen über Theateraufführungen, Podiumsdiskussionen, Buchvorstellungen, Live-Musik bis hin zu einem großen Konzert am 3. Oktober am Brandenburger Tor reichen.

Was bedeutet das Motto NUR MIT EUCH?

Das Motto der Berliner Bundesratspräsidentschaft – NUR MIT EUCH – steht über die Feierlichkeiten hinaus als Leitgedanke für Zusammenhalt, Toleranz und Freiheit. Das Fest zum Tag der Deutschen Einheit betont mit vielen Angeboten eine lebendige Demokratie, die von Beteiligung und Einmischung lebt. Die Besucherinnen und Besucher sowie die vielen Partner werden deshalb aktiv eingeladen, das Fest mitzugestalten. Es geht NUR MIT EUCH – national wie international.

Wo findet das Fest zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin statt?

Das Fest findet rund um den Platz der Republik zwischen Bundeskanzleramt und Reichstag, am Brandenburger Tor, auf der Straße des 17. Juni sowie im Tiergarten statt.

Wo befinden sich die Eingänge zum Festgelände?

– Vom Hauptbahnhof kommend: Otto-von-Bismarck-Allee

– Vom Potsdamer Platz kommend: Ecke Ebertstraße / Behrenstraße

– Von Unter den Linden kommend: Ecke Ebertstraße / Dorotheenstraße

– Westlich auf der Straße des 17. Juni von der Siegessäule kommend

An allen Tagen ist um 23 Uhr der letzte Einlass.

Wo sind Stellplätze für Fahrräder?

Direkt am Festgelände wird es eine Fläche zum Abstellen der Räder am Westeingang auf der Straße des 17. Junis geben (Nähe Kleiner Stern). Diese ist unbedingt zu nutzen. An den anderen Eingängen sowie an den Zäunen dürfen aus Sicherheitsgründen keine Fahrräder abgestellt werden – bei Nichtbeachten werden diese von den Ordnungsdiensten entfernt.

Was kann ich auf dem Fest zum Tag der Deutschen Einheit erleben?

Das vielfältige Programm und eine Übersicht von allen Partnern sowie alle Künstlerinnen und Künstler finden Sie im Programmheft. Dieses ist kostenlos an den Eingängen und auf dem Festgelände erhältlich (in den Info & Shops sowie bei den Volunteers/Helferinnen und Helfern).

Welche Taschen und Rucksäcke sind erlaubt?

Große Taschen sind nicht erlaubt auf dem Festgelände. Kleine Taschen dürft ihr mitbringen.

Dazu gehören:

– Gürteltaschen / Hüfttaschen

– Turnbeutel

– Jutebeutel

– Kleinere und mittelgroße Handtaschen

– Kleine Rucksäcke

Nicht erlaubt sind größere Rucksäcke, große Taschen und Koffer. Es wird darum gebeten, nur das Wichtigste mitzunehmen und leicht zu packen. Damit verringern sich die Wartezeiten für alle. Es wird keine Möglichkeit zur Aufbewahrung von Taschen geben.

Familien mit Kleinkindern nutzen bitte an den Eingängen den speziellen Familienzugang. Pro Kind darf ein Rucksack oder eine Tasche sowie ein Kinderwagen mitgebracht werden. Bitte haben Sie Verständnis, falls es an den Eingängen zu Wartezeiten kommen kann.

Bitte beachten Sie, dass es Gegenstände gibt, die nicht mit aufs Gelände genommen werden dürfen. Die Liste hierzu findet sich unten.

Gibt es eine Gepäckaufbewahrung?

Leider gibt es keine Gepäckaufbewahrung vor Ort. Darum sollte darauf geachtet werden, nur kleinere Taschen und Rucksäcke mitzunehmen.

Wo befinden sich gastronomische Angebote?

Über das gesamte Festgelände verteilt gibt es ein großes Angebot an Getränke- und Essensständen. Die Auswahl reicht von der typisch berlinerischen Currywurst bis hin zu internationalen Spezialitäten und vegan-vegetarischen Angeboten. Dabei wird ein großer Fokus auf regionale Bio-Produkte gelegt. Außerdem präsentieren sich auf und rund um den Platz der Republik die verschiedenen Bundesländer Deutschlands mit regionalen Spezialitäten.

Wo sind Toiletten und Wickeltische?

Auf dem gesamten Festgelände wird es ausreichend Toiletten geben. Diese sind gut sichtbar und mit den gängigen Toilettensymbolen gekennzeichnet. In den barrierefreien Toiletten wird es zudem Wickeltische geben.

Ist das Gelände barrierefrei?

Das gesamte Festgelände ist barrierefrei und der einfache Zugang für Rollstühle gewährleistet. Auch barrierefreie Toiletten sind auf dem gesamten Festgelände vorhanden.

Sind alle Programmpunkte kindgerecht?

Fast alle Angebote und Programme können problemlos mit Kindern besucht werden. Im Tiergarten rund um den Floraplatz gibt es einen großen Kinder- und Familienbereich mit vielfältigen Angeboten für alle Altersklassen. Auch viele der Programme in den anderen Festbereichen sind sehr gut für Kinder geeignet. Bei den Abendveranstaltungen an der Hauptbühne am Brandenburger Tor kann es allerdings laut werden. Natürlich können Eltern ihre Kinder auch dorthin mitnehmen. Ein geeigneter Gehörschutz für Kinder wird aber dringend empfohlen.

Gibt es ein Fundbüro?

Falls Sie etwas verloren haben, wenden Sie sich an den nächsten Info & Shop. Verlorene Gegenstände werden in der Nähe des Fundortes in einem Info & Shop aufbewahrt. Am Abend werden Fundsachen zentral gesammelt im Info & Shop zwischen „Essen & Trinken“ und „Geschichte & Erinnern“ (Ecke Straße des 17. Juni und Yitzhak-Rabin-Straße). Nach dem Fest (ab dem 4. Oktober) werden alle verbliebenen Fundsachen in das zentrale Berliner Fundbüro (Platz der Luftbrücke 6) gebracht. https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-buergerdienste/fundbuero/

Falls Sie etwas gefunden haben, wenden Sie sich bitte an die Volunteers und Helferinnen und Helfer, oder geben die Fundsache in einem der Info & Shops auf dem Festgelände ab. Danke!

Wo befinden sich Erste-Hilfe-Stationen? Was tun bei Verletzungen, Unfällen und ähnlichem?

Auf dem Festgelände werden Sanitäter im Einsatz sein. Wo sich die nächste Erste-Hilfe-Station befindet, lässt sich mithilfe der Infotower, Lagepläne und Hinweisschilder einfach erkennen. Auch die zahlreichen Volunteers und Helferinnen und Helfer auf dem Gelände sowie in den Info & Shops (vier auf dem Festgelände sowie jeweils einer am Hauptbahnhof und Potsdamer Platz) geben gerne Auskunft und helfen.

Was tun im Falle eines Abbruchs der Veranstaltung?

Falls wider Erwarten die Veranstaltung abgebrochen werden muss (z.B. wegen eines Unwetters), verhalten Sie sich bitte ruhig und leisten Sie den Anweisungen des Sicherheitspersonals ebenso wie den Ansagen des Veranstalters durch die Notdurchsagen Folge. Über unsere Social Media-Kanäle Facebook (facebook.com/TdEBerlin2018) und Twitter (twitter.com/tde2018berlin) informieren wir Sie außerdem über kurzfristige Änderungen.

Welche Straßen sind gesperrt?

Ab Sonnabend, 22.09.2018, 06:00 Uhr, ist die Straße des 17. Juni (Tiergarten) zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor sowie die Ebertstraße zwischen Dorotheenstraße und Behrenstraße voll gesperrt. Die Sperrungen gelten auch für den Radverkehr und dauern bis Montag, 08.10.2018, ca. 06:00 Uhr, an. Von den Sperrungen sind auch die Otto-von-Bismarck-Alle, die Scheidemannstraße, die Moltkebrücke, die Kronprinzenbrücke, die Yitzhak-Rabin-Straße sowie die John-Foster-Dulles-Allee sowie die Wilhelmstraße betroffen. Aufgrund eines Staatsbesuches am Wochenende vor dem Tag der Deutschen Einheit kann es darüber hinaus zu unvorhergesehenen Einschränkungen kommen.

Wer ist der Veranstalter?

Der Tag der Deutschen Einheit Berlin 2018 ist eine Veranstaltung des Landes Berlin. Die Senatskanzlei Berlin hat die Kulturprojekte Berlin GmbH mit der Konzipierung und Organisation des Fests beauftragt. Die Kulturprojekte Berlin GmbH ist gemeinnützig und verdient mit dem Fest kein Geld.

Warum wird dieses Jahr in Berlin gefeiert?

Das Fest zum Tag der Deutschen Einheit wird jedes Jahr in einem anderen Bundesland gefeiert – und zwar in jenem Bundesland, das in dem Jahr den Vorsitz des Bundesrats innehat. 2017 wurde in Rheinland-Pfalz in der Landeshauptstadt Mainz gefeiert, nächstes Jahr finden die Feierlichkeiten in Kiel statt, der Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, ist der diesjährige Bundesratspräsident und übergibt am 3. Oktober symbolisch auf dem Festgelände einen Staffelstab an den Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Daniel Günther – den designierten Bundesratspräsidenten.

Wie kommt man am besten zum Festgelände?

Die Anfahrt erfolgt am besten mit dem Öffentlichen Personennahverkehr über den Hauptbahnhof und den Potsdamer Platz. Möglich ist auch die Anreise über den S-Bahnhof Tiergarten. Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer benutzen bitte die Stellplätze am Westeingang auf der Straße des 17. Junis. An anderen Eingängen sowie an den Zäunen ist das Abstellen von Fahrrädern nicht gestattet. Bitte beachten Sie hierzu auch die gesonderten Informationen zu den Fahrradstellplätzen weiter unten. Von einer Anreise mit dem Auto wird abgeraten. Ist das Auto unverzichtbar, sollte rund um den Potsdamer Platz und den Hauptbahnhof geparkt werden.

Was sind die protokollarischen Veranstaltungen?

Am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, findet traditionell eine Reihe von offiziellen Veranstaltungen statt, zu denen Vertreterinnen und Vertreter der Verfassungsorgane (Bundespräsident, Bundesrat, Bundestag, Bundesregierung, Bundesverfassungsgericht), der Parlamente sowie weitere Würdenträgerinnen und Würdenträger geladen werden. Die zentralen protokollarischen Veranstaltungen sind ein ökumenischer Gottesdienst im Berliner Dom, der vom ZDF live übertragen wird, sowie ein Festakt in der Staatsoper Unter den Linden, der live in der ARD übertragen wird.

Was sind die Öffnungszeiten?

Die Öffnungszeiten des Festgeländes sind:

– Montag, 1. Oktober 2018: 14 bis 24 Uhr

– Dienstag, 2. Oktober 2018: 11 bis 24 Uhr

– Mittwoch, 3. Oktober: 11 bis 24 Uhr

Kostet das Fest Eintritt?

Der Eintritt zum Tag der Deutschen Einheit Berlin 2018 ist natürlich kostenlos.

Findet das Fest bei Regen statt?

Ja, das Fest findet auch bei Regen statt. Dabei ist zu beachten, dass aufgrund der Sicherheitsbestimmungen keine großen Stockschirme erlaubt sind, daher bitte kleine Faltschirme mitbringen.

Wo finde ich das Programm zum Bürgerfest?

Alle Angebote und Informationen zu den Festbereichen sind auch im Programmheft zu finden. Dieses ist an den Eingängen, den Info & Shops und bei den Volunteers / Helferinnen und Helfern auf dem Fest erhältlich – natürlich kostenfrei.

Ist die Mitnahme von Getränken und Essen gestattet?

Es ist erlaubt, Essen in kleinen Mengen und alkoholfreie Getränke auf das Fest mitzubringen (0,5 Liter pro Person). Erlaubt sind unzerbrechliche PET-Flaschen und Tetra Paks mit einer Größe bis zu 0,5 Litern. Glasbehälter oder andere zerbrechliche Behälter sind nicht erlaubt sind, dazu gehören auch z.B. To Go-Kaffee-Becher aus Keramik. Keine Sorge: Das Fest bietet ein sehr vielfältiges Getränke- und Essensangebot für jeden Geschmack. Zudem wird es auf dem Festgelände an der Paul Löbe Allee und in der Scheidemannstraße kostenfreie Trinkwasserstationen geben.

Gibt es Sitzplätze und Möglichkeiten zum Verweilen?

Auf dem Fest gibt es besonders rund um die gastronomischen Angebote Sitzmöglichkeiten, und fast überall auf dem Gelände laden Liegestühle und Sitzbänke zum Ausruhen und Entspannen ein.

Darf das Gelände zwischendurch verlassen werden?

Selbstverständlich dürfen alle Besucherinnern und Besucher das Gelände zwischendurch verlassen. Dabei ist allerdings zu beachten, dass man erneut durch die Sicherheitskontrolle muss, wenn man das Gelände wieder betreten möchte.

Ist die Mitnahme von Tieren erlaubt?

Die Mitnahme von Tieren ist nicht erlaubt. Blinden- und Begleithunde sind von der Regelung selbstverständlich nicht betroffen.

Können Kinderwagen auf das Gelände genommen werden?

Kinderwagen können natürlich auf das Festgelände mitgenommen werden. Dabei ist zu beachten, dass nur ein Kinderwagen pro Kind zulässig ist.

Wo finde ich Hilfe und weitere Informationen?

Auf dem ganzen Festgelände gib es mehrere Info & Shop-Container: vier auf dem Festgelände sowie jeweils einer am Hauptbahnhof (Washingtonplatz) und Potsdamer Platz. Diese sind während der Öffnungszeiten besetzt, um Hilfe zu leisten und alle Fragen zu beantworten. Außerdem sind viele Volunteers und Helferinnen und Helfer zu Fuß unterwegs, die jederzeit angesprochen werden können.

Wie verhalte ich mich im Falle eines medizinischen Notfalls?

Im Falle eines Notfalles wenden Sie sich bitte an die Ordner und das Sicherheitspersonal oder rufen Sie bitte umgehend die 112 an. Sofern es sich um einen medizinischen Notfall handelt, werden die Sanitäter auf dem Festgelände parallel informiert.

Falls Ihnen Handlungen, Geschehnisse oder ähnliches seltsam oder verdächtigt vorkommen, wenden Sie sich bitte ebenfalls umgehend an die Ordner und das Sicherheitspersonal.

Falls es zu dem Fall kommen sollte, dass Sie die Notrufnummer 112 wählen müssen, stellen Sie sich bitte auf folgende Fragen ein:

– Wo befindet sich der Patient?

– Was ist geschehen?

– Wie viele Verletzte gibt es?

– Welche Verletzungen?

– Wer meldet (Name reicht – die Nummer bekommt die 112 automatisch und kann nicht unterdrückt werden)?

– Warten auf Rückfragen.

In Notfallsituationen können Sie auch ohne medizinische Ausbildung Hilfe leisten:

1. Achten Sie bitte erst auf Ihre eigene Sicherheit, ehe Sie anderen helfen. Falls Sie erkennen können, dass keine Gefahr für Sie besteht, beginnen Sie Erste Hilfe zu leisten.

2. Beruhigen und betreuen: Verletzte haben in der Regel Angst und brauchen die Gewissheit, dass Hilfe auf dem Weg ist.

3. Bitten Sie weitere Personen, Sie zu unterstützen und ggf. den Rettungsdienst einzuweisen.

4. Einen Sichtschutz herstellen, so dass sich der/die Verletzte nicht von Fremden beobachtet fühlt. Das ist für viele Verletzte ein wichtiges Anliegen.

Welche Gegenstände dürfen NICHT mitgenommen werden?

Aufgrund der Sicherheitsvorschriften gibt es ein paar Dinge, die man besser zu Hause lässt.

Dazu gehören:

– Rucksäcke und Taschen größer als DIN A4 (29,7 x 21 cm)

– Drohnen und Selfie Sticks

– Glasbehälter (auch Parfümflaschen)

– Sprühdosen (auch Haarspray, Deo, etc.)

– CS-Gas, Pfefferspray, Tierabwehrsprays, etc.

– Brennbare Flüssigkeiten, Desinfektionsmittel, etc.

– Pyrotechnische Gegenstände

– Fahnenstangen, Stöcke, Fackeln, Banner und dergleichen

– Hängematten, Zelte, große Stockregenschirme à bitte benutzen Sie kleine Faltregenschirme

– Kühltaschen oder sonstige schwere oder große Behältnisse

– Patronengürtel, Waffen sowie jegliche gefährlichen Gegenstände (spitz, scharf, heiß etc.)

– Rauschmittel, Drogen, etc.

– Radios, Funkgeräte, Bluetooth Boxen und anderes

– Skateboards, Roller, Fahrräder, etc.

– Stühle oder anderes Mobiliar

– Transparente, Plakate sowie größere Mengen an Papierprodukten

Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Veranstaltungsordnung

Wo darf aufgrund des Festes nicht geparkt werden?

Wegen der Feierlichkeiten darf ab dem 17.09.2018, 6:00 Uhr, auf der Paul-Löbe-Allee, der Scheidemannstraße sowie der John-Foster-Dulles-Alle nicht geparkt werden. Ab dem 22.09, 6:00 Uhr, darf zudem auf der Straße des 17. Juni, der Dorotheenstraße, der Ebertstraße, der Hannah-Arendt-Straße sowie der Otto-von-Bismarck-Allee nicht geparkt werden. Das Parkverbot wird am 8.10.2018, 6:00 Uhr aufgehoben.

AnrainerInformationen

Alle 16 Jahre hat Berlin als Gastgeber die Chance, die Bedeutung des Tags der Deutschen Einheit neu herauszustellen. Verortet an den historischen Schauplätzen der deutschen Teilung und Einheit lädt Berlin vom 1. bis 3. Oktober 2018 zu einer Entdeckungsreise ein. Dabei lässt es sich nicht vermeiden, dass es sowohl für Anliegerinnern und Anlieger als auch Anwohnerinnen und Anwohner zu Einschränkungen kommen wird. Aufgrund der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen wird es an diesen Tagen erforderlich sein, die Straßen und in Teilen auch die Gehwege unmittelbar um den Platz der Republik und das Brandenburger Tor sowie auf der Straße des 17. Juni zu sperren. Die Zuwegung zu den Gebäuden ist natürlich für alle Anrainerinnen und Anrainer jederzeit gewährt.

Kulturprojekte Berlin GmbH konzipiert und realisiert im Auftrag des Landes Berlin das Bürgerfest und die begleitenden Kommunikationsmaßnahmen.